Zum Hauptinhalt springen
NUR FÜR AUSGEWÄHLTE ARTIKEL BIS ZU 80 % RABATT Bis zu 5.000 Artikel Entdecken Sie die große Auswahl an Fliesen bei uns im Online-Shop
Online Shop auch in: AT | IT | CH | FR | DE | UK | CZ | SE | DK | BE | NL | IE | ES | PL | LU | HR

Fehler beim Verfugen von Fliesen

Fehler beim Verfugen von Fliesen

Beim Verfugen von Fliesen können Fehler unterlaufen, die sich auf die Haltbarkeit und die Ästhetik der Fliesenverlegung auswirken. Nachstehend finden Sie eine Liste der häufigsten Fehler beim Verfugen von Fliesen:

Fehler bei der Berechnung der Fugenbreite: Wenn die Fugenbreite falsch berechnet wird, kann es zu ästhetischen Problemen kommen. Die Fugen sollten weder zu dünn noch zu breit sein.

Falsche Wahl des Fugenmaterials: Die Wahl des Fugenmaterials sollte auf die Art der verwendeten Fliesen und den Anwendungsbereich abgestimmt sein. Wird das falsche Material gewählt, können Probleme wie Wasseraustritt oder Verfärbungen auftreten.

Fehler beim Auftragen des Fugenmaterials: Das Fugenmaterial wird verwendet, um die Fugen zwischen den Fliesen zu füllen und zu stabilisieren. Wenn beim Auftragen des Fugenmaterials Unebenheiten oder Lücken entstehen, sind möglicherweise Probleme wie z. B. Wasseraustritte nicht auszuschließen.

Nicht korrekte Ausrichtung der Fliesen: Wenn die Fliesen nicht richtig ausgerichtet sind, kann dies zu optischen Mängeln führen. Dadurch können unregelmäßige Muster oder Formen entstehen.

Fehlerhafte Verlegung der Fliesen in die falsche Richtung: Die Fliesen sollten entsprechend der Geometrie des Raums und der Nutzungsfläche verlegt werden. Bei falscher Verlegung können die Dimensionen des Raumes nicht korrekt wahrgenommen werden.

Verwendung von falschem Kleber und Fugenmörtel: Es ist wichtig, einen für die Art der Fliese geeigneten Kleber und Mörtel zu verwenden. Die Wahl des falschen Materials kann zu Haftungsproblemen führen.

Unregelmäßige Reinigung der Fugen: Die Fugenreinigung ist am Ende des Verlegevorgangs wichtig. Mörtelreste, die auf der Fliesenoberfläche zurückbleiben, können schwierige Reinigungsprozesse und ästhetische Probleme verursachen.

Fliesenverfugung erfordert eine sorgfältige und professionelle Vorgehensweise. Daher sollte man bei der Durchführung besonders sorgfältig sein und die Anweisungen des Herstellers befolgen.

Kann man Fliesen 2-mal verfugen?

In der Regel werden die Fliesen einmal verfugt. Die Fliesenverfugung zielt darauf ab, den Abstand zwischen den Fliesen zu gewährleisten, wobei Fugenmaterial zwischen den Fliesen aufgetragen wird. Dieses Fugenmaterial füllt den Abstand zwischen den Fliesen aus und sorgt für Ästhetik und Haltbarkeit beim Verlegen der Fliesen.

Das Fugenmaterial wird nach dem Anbringen der Fliesen in der Regel einmal aufgetragen und ordnungsgemäß gereinigt. Allerdings kann es in einigen Fällen, vor allem bei großen Fliesen oder besonderen Designs, notwendig sein, das Fugenmaterial erneut aufzutragen. Dies kann aus ästhetischen Gründen oder aus Haltbarkeitsgründen geschehen.

Doch im Allgemeinen werden die Fliesen bei einem normalen Verlegeverfahren einmal verfugt, so dass die richtige Positionierung der Fliesen, die Haltbarkeit und die Wasserundurchlässigkeit gewährleistet sind.

Frisch verlegte und verfugte Fliesen reinigen

Bei der Reinigung frisch verlegter und verfugter Fliesen empfiehlt es sich, besonders sorgfältig vorzugehen, da die Fliesen auf diese Weise ihre Haltbarkeit und ihr ästhetisches Design für lange Zeit bewahren können. Nachstehend finden Sie einige allgemeine Empfehlungen für die Reinigung neu verlegter und verfugter Fliesen:

Erstreinigung: Neu verlegte Fliesen können Baustaub, Klebstoff- oder Fugenmaterialreste aufweisen. Zur ersten Reinigung können Sie ein leicht feuchtes Tuch oder einen Schwamm verwenden, um diese Rückstände von der Oberfläche zu entfernen.

Fugenreinigung: Sie können ein Fugenreinigungswerkzeug oder eine weiche Bürste verwenden, um überschüssiges Fugenmaterial in den Fugen zu entfernen. Auf diese Weise können Sie die Fugen ordnungsgemäß und gründlich reinigen.

Verwendung von Neutralreiniger: Für die allgemeine Reinigung der Oberfläche können Sie Haushaltsreiniger oder spezielle Fliesenreiniger mit einem neutralen pH-Wert verwenden. Verzichten Sie jedoch auf ätzende Chemikalien, da diese die Oberfläche der Fliesen zerkratzen oder Verfärbungen verursachen können.

Das Entfernen von Zementschleier? 

Das Entfernen von Zementschleier ist häufig bei Fliesenlegerarbeiten erforderlich. Nachfolgend sind die Schritte zum Entfernen des Zementschleiers aufgeführt:

Anfeuchten: Bevor Sie mit dem Entfernen des Zementschleiers beginnen, sollten Sie die Oberfläche mit Wasser anfeuchten. Dadurch wird der Zementschleier aufgeweicht und kann leichter entfernt werden.

Verwendung von Fugenreiniger oder säurehaltigem Reiniger: Wenn Zementmörtel in der Fugenlinie verbleibt, können Sie einen speziellen Fugenreiniger oder einen milden sauren Reiniger verwenden. Lesen Sie jedoch vor der Verwendung solcher Chemikalien die Anweisungen des Herstellers sorgfältig durch und treffen Sie Sicherheitsvorkehrungen.

Bedenken Sie, dass das Entfernen des Zementschleiers eine zeitaufwändige und schwierige Arbeit sein kann. Zudem können je nach den verwendeten Materialien und der Art der Oberfläche unterschiedliche Methoden erforderlich sein. Achten Sie darauf, dass Sie die richtigen Werkzeuge und Materialien verwenden, um sich die Arbeit zu erleichtern und den Zementschleier richtig zu entfernen.

 

Kommentare(0)


Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.

Ihre Gedanken sind wichtig! Hinterlassen Sie einen Kommentar und teilen Sie Ihre Ideen.